develop free website

Spielberichte

-





Mobirise

EHC Bayreuth - TSV Trostberg 7:2

Mit 7:2 ( 2:0,3:12:1) unterlagen die Trostberg CHIEFS im letzten Saisonspiel beim EHC Bayreuth. Der Klassenerhalt war bereits vorzeitig gesichert und Bayreuth hatte noch die Chance Tabellenerster zu werden weshalb die Motivation klar auf der Seite der Gastgeber lag. Es geht jetzt für Alle in die verdiente "Sommerpause", wo große Aufgaben auf die Abteilung warten. Zunächst muss ein Abteilungsleiter, sowie Betreuer und Helfer für den Nachwuchs gefunden werden. 
DANKE an alle Fans, Betreuer, Helfer... für die tolle Unterstützung.
Fotos: Facebook-EHC Bayreuth

Mobirise

EV Pegnitz – TSV Trostberg 12:1

Das Spiel begann mit einer 30-minütigen Verspätung wegen des anhaltenden Regens. Auch während des ersten Drittels waren die Wetterbedingungen nicht spieltauglich, aber beide Mannschaften trotzten der Witterung. In der 10. Minute verlor Michael Kuhn aus unerklärlichen Gründen die Nerven und kassierte 2+2+10 Strafminuten. Die Chiefs nutzen die Überzahl durch Lipp zur 0:1 Führung.
Von da an war der Spielfluss durch den andauernden Regen fast unmöglich.  Mit nur 4 Stürmern aus der 2. und 3. Reihe und 6 Verteidigern waren die Chiefs nicht in der Lage Paroli zu bieten. Gesundheitsbedingt fehlte auch der 1. Goalie Max Kruck, so mussten Käsmeier und Hintermeier am Ende 12 Mal hinter sich greifen. Quelle...

Mobirise

Grapentine & Roßmanith erneut der Schrecken von Vilshofen

Mit 8:4 ( 3:2, 4:1, 1:1 ) besiegen die CHIEFS die Wölfe in Vilshofen.  Fünf Treffer steuerte Wayne Grapentine bei, zwei weitere gingen auf das Konto von Nico Roßmanith. Auch Manfred Wanghofer durfte sich mit seinem zweiten Saisontor in die Torschützenliste eintragen beim 3. Saisonsieg gegen den ESC.  Dank einer geschlossenen Teamleistung sollte man den Abstieg vergessen können.

Mehr lesen auf Heimatzeitung.de

Mobirise

CHIEFS verlieren ihr letztes Heimspiel

Sie hatten sich viel vorgenommen für das letzte Heimspiel der Saison, doch den Trostberg Chiefs steckte der Kraftakt vom Freitag noch in den Beinen. Der 6:5-Sieg beim ESV Waldkirchen hatte dem TSV die Chance gegeben, den Klassenerhalt in der Eishockey-Landesliga am Sonntag vor eigenem Publikum vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Sie blieb ungenutzt, weil der EV Pegnitz eine Nummer zu groß war. Die Niederlage fiel mit 3:7 ähnlich deutlich aus wie in der Vorrunde (3:9).

Mehr lesen auf Heimatzeitung.de

Mobirise

CHIEFS gewinnen 6:5 in Waldkirchen

Nach dem 1. Drittel lag Trostberg schon durch Tore von Roßmanith und Moser mit 2:1 in Führung. Im Mittelabschnitt gehen die Crokodiles 17 Sekunden vor Ende durch einen Penalty mit 4:3 in Führung. Den 3. Chiefstreffer erzielte ebenfalls Nico Roßmanith.
Das Schlußdrittel gewannen die Trostberger mit 3:1, durch 3 Treffer von Dominik Tobola (Bild links) und seinem astreinen Hatrick. Am Ende steht es 5:6 für die CHIEFS, somit sind weitere wichtige 3 Punkte auf dem Konto.

Mehr lesen auf Heimatzeitung.de

Mobirise

Chiefs verlieren 2:3 gegen Selb 1b

Zu viele Chancen konnten nicht verwertet werden und so wurde es ein
bitterer Sonntagabend für die Trostberg Chiefs: Gegen den VER Selb 1b kassierte man in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga eine unglückliche 2:3 (0:2, 1:2, 0:0)-Niederlage. Zudem verlor man mit Tobias Schmidt, der sich schwer verletze, einen weiteren Leistungsträger. Und der Vorsprung auf Schlusslicht Freising Black Bears, die ihr Sonntagspiel mit 7:1 gegen Vilshofen gewannen, ist auf sechs Punkte zusammengeschmolzen.
"Wir haben einen Matchball vergeben",  ärgerte sich Abteilungsleiter Johannes Käsmaier. 

Mehr lesen...

Mobirise

4:1 - Sieg in Freising

Was für ein Freitag für die Trostberg Chiefs in der Abstiegsrunde der Eishockey Landesliga! Zunächst kamen die drei Punkte vom ausgefallenen Spiel gegen den EHC Bayreuth 1b, dass mit 5:0 am grünen Tisch gewertet wurde, dann folgte im ersten "Endspiel" ein klarer 4:1-Sieg bei den Black Bears aus Freising. Der Freitag könnte in dieser Saison der Schlüssel zum Klassenerhalt gewesen sein, sechs Spiele vor dem Ende hat man neun Punkte Vorsprung und den bessern direkten Vergleich gegenüber den Domstädtern, die weiter punktlos am Tabellenende stehen.  Foto: Tobias Schmidt #23 zum 0:2 

Mehr lesen...

Mobirise

Chiefs verlieren Spiel und Weberstetter beim 4:7 gegen Waldkirchen

Am Ende stand ein 4:7 ( 1:2, 1:2, 2:3 )- Sieg der Legionärsmannschaft aus Waldkirchen an der Anzeigetafel. Dass es Abstiegskampf und nicht Abstiegsgaudi heisst, belegen die 26+40 (Trostberg) und 26+10 (Waldkirchen) Strafminuten die durch die Schiedsrichter verteilt wurden. So fielen 9 Treffer von 11  in Unterzahl. 330 Zuschauer sahen, wie sich die CHIEFS redlich bemühten, jedoch immer wieder durch provuzierte und selbstverschuldete Strafen ins Hintertreffen brachten. Seiner Mannschaft erwies Stefan Weberstetter einen Bärendienst. Seine beiden Fünfminutenstrafen nutzten die Gäste zu insgesamt drei Treffern.

Mehr lesen...

Mobirise

5 Auswärtstore reichten nicht zum Sieg

Ein bitteres Null-Punkte-Wochenende. Nach der Freitagpleite beim 1:3 gegen den ESV Vilshofen folgte beim VER Selb 1b eine 5:6-Niederlage, wobei man zwei Drittel lang in Führung lag. "Man muss nicht nur 40 Minuten Eishockey spielen, sondern die ganze Zeit", bemängelte Coach Petr Zachar.  Und zum wiederholten Male ging er auf das Gleiche ein: "Zwei Gegentore in Unterzahl und sogar noch eines in Überzahl". Das wars dann nach einem sehr guten Auftaktdrittel der Chiefs, die zweimal schon it zwei Toren in Führung lagen.  "Ein Fehler und eine Unterzahl und wir haben daraus wieder zwei Treffer kassiert",
Mehr lesen...

Mobirise

Vilshofen cleverer, Trostberg glücklos.

Die Heimspiele gewinnen, vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Gegner – an dieses Rezept haben sich die Trostberg Chiefs am Freitagabend nicht gehalten. In einer ausgeglichenen Partie zogen sie in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga mit 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) gegen den ESC Vilshofen den KürzerenDie Heimspiele gewinnen, vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Gegner – an dieses Rezept haben sich die Trostberg Chiefs am Freitagabend nicht gehalten. In einer ausgeglichenen Partie zogen sie in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga mit 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) gegen den ESC Vilshofen den Kürzeren. Mehr lesen...
Bildtext: Fabian Kimpel #6 traf als einziger, ©Gerdl

Mobirise

CHIEFS holen erste Punkte im Abstiegskampf

Freudestrahlend wie selten klatschte Trainer Petr Zachar seine Mannen ab und schickte sie auf die Ehrenrunde: Seine Trostberg Chiefs hatten am Sonntagabend fast alles umgesetzt, was er ihnen für das erste Abstiegsrundenspiel der Eishockey-Landesliga mit auf den Weg gegeben hatte. Leidenschaftlich und kämpferisch in der Einstellung, hochkonzentriert in der Defensive, kaum auf der Strafbank. Hätte der Tabellenletzte der Vorrunde auch seine Chancenverwertung im gleichen Maße verbessert, wäre der Sieg gegen die SE Freising Black Bears noch deutlich höher ausgefallen als 2:0. 
Mehr lesen...

Mobirise

Moosburg gewinnt verdient mit 3:9

Das war alles andere, was sich die Trostberg Chiefs in der Eishockey Landesliga Gruppe 1 gegen den EV Moosburg im letzten Spiel der Hauptrunde vorgestellt haben. Mit dem 3:9 gegen den Tabellenvierten gab es eine erneute Heimklatsche, die für die Abstiegsrunde nicht unbedingt förderlich war. Dementsprechend sauer war Trainer Petr Zachar nach dem Match: "Sieben Tore hat die erste Reihe kassiert, das sagt alles", gab er zu verstehen. Die Moosburger kamen  zu relativ leichten Toren, Ab dem kommenden Freitag wird es ernst, da startet die Abstiegsrunde..   Mehr lesen...
Im Bild: Thomas Schmidt zum 3:8 auf Zuspiel von Goalie Max Kruck.

Mobirise

Chiefs mit 3:8-Niederlage beim ERSC Amberg

Die Trostberg Chiefs mussten beim ERSC Amberg eine deutliche 3:8-Niederlage einstecken. Beim Tabellenzweiten lagen die CHIEFS nach 43 Minuten mit 0:8 im Rückstand, gestalteten danach im letzten Durchgang das Spiel doch noch einigermaßen offen und erzielten selbst noch drei Treffer. Die Wild-Lions können somit am letzten Spieltag der Hauptrunde noch Tabellenerster werden.
Dominik Tobola und zwei Mal Wayne Grapentine konnten das Ergebnis mit 3:8 vor den 366 Zuschauern in Amberg noch etwas freundlicher gestalten.
Mehr lesen...

CHIEFS siegen erneut klar gegen den ESC Vilshofen

Mit einem 7:4 (4:1, 3:1, 0:2) feierte die Truppe von Petr Zachar den zweiten Saisonsieg, pikanterweise gegen jeweils den gleichen Gegner.
Damit haben die Chiefs auch den Auswärtsfluch durchbrochen und die ersten Zähler auf fremden Eis geholt.
Beim Debüt von Antonin Jelinek, der in der Weihnachtszeit von den Salzgitter Icefighters zurückkehrte und seinen Landsmann Marek Indra (EHC Bayreuth 1b) ersetzt, trafen jeweils Wayne Grapentine und Nico Roßmanith doppelt. Die Reihe wurde durch Dominik Tobola vervollständigt, der mit einem Tor und drei Vorlagen glänzte.      Mehr lesen...

Mobirise

2:6-Niederlage beim EV Moosburg

Ein gewohntes Bild gab es beim Auswärtsspiel der Trostberg Chiefs beim EV Moosburg. In der Clariant-Arena unterlag die Truppe von Petr Zachar mit 2:6, lag aber zwischenzeitlich zu Beginn des Mitteldrittels mit einem Doppelschlag innerhalb 94 Sekunden durch Wayne Grapentine und Dominik Tobola mit 2:1 in Führung. Aber wie so oft in dieser Saison konnten die Trostberger daraus kein Kapital schlagen. 
Trainer Petr Zachar in der Spielanalyse: "Positiv war, dass wir weniger Strafzeiten hatten, dennoch aber wieder zwei Tore in Unterzahl kassierten". Zwei Tore von Kontingentspieler Nolan Regan, darunter ein Penalty zum 4:2, und dem erneuten Führungstreffer von Verteidiger Bastian Krämmer brachten Moosburg auf die Siegerstraße. Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg - EHC Bayreuth 3:10 (1:3,2:1,0:6)

Zensiert  --  Zensiert -- Zensiert --  


Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg - ESV Waldkirchen 1:4 (1:0,0:3,0:1)

Dominik Moser (Bild) war es, der die CHIEFS kurzzeitig hoffen ließ mit dem 1:0 in der 2. Minute. Es folgten viele ungenutzte Chancen im 1. Drittel, sodaß das "magere" 1:0 zur Pause nicht reichte, um dem ESC Waldkirchen gefährlich zu werden. 
Im Duell Letzter gegen Vorletzter der Landesliga lieferten die Gastgeber am Freitagabend ein bärenstarkes erstes Drittel ab. Der ESV Waldkirchen wurde im eigenen Drittel eingeschnürt, doch nur einmal gelang es, die Schlinge zuziehen. Bei Dominik Mosers zweitem Saisontor zum 1:0 nach knapp zwei Minuten. Dass das auch der Spielstand nach 20 Minuten war, konnten die knapp 200 TSV-Fans kaum fassen. Immerhin hatte ihre Mannschaft 21:6 Torschüsse abgefeuert. Mehr lesen...

Mobirise

VER Selb 1b - TSV Trostberg 4:3 (0:0, 3:2, 1:1) 

46 Torschüsse und keine Punkte!
Nach dem 5:6 am Freitagabend gegen Dingolfing folgte für die Trostberg Chiefs in der Eishockey-Landesliga Gruppe 1 beim VER Selb 1b die zweite knappe Niederlage mit einem Tor Unterschied. Damit geht der Negativlauf der Trostberger unvermindert weiter, die zweite Niederlage gegen die Oberfranken war die 13. Pleite im 14. Spiel der Saison. Beim 3:4 in der Netzsch-Arena war man allerdings drauf und dran einen Punktgewinn zu erzielen, der aber leider wieder nicht gelang. 
Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg - EV Dingolfing 5:6
( 1:3, 2:2, 2:1 )

Trotz der zwölften Niederlage im 13. Spiel verabschiedeten die Fans der Trostberg Chiefs ihre Mannschaft mit anerkennendem Applaus in die Kabine. Beim 5:6 gegen den EV Dingolfing hatten die Gastgeber dem Tabellendritten der Eishockey-Landesliga am Freitag einen großen Kampf geliefert. Die 275 Zuschauer, darunter zahlreiche Schlachtenbummler aus Niederbayern, sahen einen offenen Schlagabtausch. Die vor allem in punkto Disziplin stark verbesserte Mannschaft von Trainer Petr Zachar bestätigte den Aufwärtstrend und verlangte einem der Top-Teams erneut alles ab – ein gutes Zeichen für die im Januar beginnende Abstiegsrunde. Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg - ESC Hassfurt 3:8
( 0:4, 1:2, 2:2 )

3:6 Torschüsse, aber 0:4 Tore. Das erste Drittel brachte Trostbergs großes Problem statistisch auf den Punkt: Wieder einmal setzten die Chiefs einen übermächtig besetzten Landesliga-Konkurrenten gehörig unter Druck. Doch wie man gute Offensivaktionen in Zählbares ummünzt, demonstrierte Hassfurt. Am Ende stand der TSV Trostberg gegen den Tabellenführer wieder mit leeren Händen da. Immerhin bot die 3:8 Niederlage den 260 Zuschauern am Sonntagabend temporeiches und hochklassiges Eishockey – samt einer fehlerfreien Leistung des Schiedsrichtergespanns Niejodek/Tschichoflos.  Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg – EV Pegnitz 3:9
(0:4, 2:2, 1:3)

Den Trostberg Chiefs bleibt in der Eishockey Landesliga Gruppe 1 in dieser Saison auch nichts erspart. Gegen den EV Pegnitz war das Spiel eigentlich schon verloren, ehe es richtig begonnen hat. Mit einem 0:4-Rückstand nach 13 Minuten war die Messe gegen den EV Pegnitz schon gesungen. "Der Anfang des Spieles war brutal!", so ein ratloser Chiefs-Trainer.
"Die ersten drei Schüsse waren drin", ärgerte sich Zachar. "Der Rest war nicht so einseitig, wie es das Ergebnis aussagt". Er berichtete vom zweiten Drittel, als seine Mannschaft gleich dagegenhielt und durch Dominik Tobola das 1:4 schaffte.  Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg – ESC Vilshofen 11:5
(5:1, 2:0, 4:4)

Im zehnten Anlauf hat’s geklappt, und das gleich zweistellig: Die Trostberg Chiefs feierten am Freitag ihren ersten Saisonsieg in der Eishockey-Landesliga. Beim 11:5 (5:1, 2:0, 4:4) gegen den ESC Vilshofen schoss sich das Team von Petr Zachar die Seuche vom Schläger und den Frust von der Seele. Die Wiedergutmachung für den desolaten Auftritt beim 1:4 gegen Selb gelang eindrucksvoll. Die Chiefs zeigten sich wie verwandelt, lagen nach neun Minuten schon 4:1 in Führung und zogen bis zur zweiten Pause auf 7:1 davon. Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg – VER Selb 1b 1:4
(1:2, 0:1, 0:1)

Fehlendes Glück im Abschluss hin, mangelndes Selbstvertrauen her – es war ein ziemliches Trauerspiel, das die Trostberg Chiefs ihren Fans am Sonntagabend boten. Die noch nie dagewesene Negativserie in der Eishockey-Landesliga setzte sich mit einem 1:4 gegen den VER Selb 1b fort – die neunte Niederlage am Stück. Daran konnte auch die personelle Aufstockung mit der Rückkehr von Marc Lenczyk in der Abwehr und dem Comeback von Maxi Heitauer im Sturm nichts ändern.
Mehr lesen...

Mobirise

EHC Bayreuth - TSV Trostberg 5:4
(0:2, 4:2, 1:0)

Über den Trostberg Chiefs liegt in dieser Saison der Eishockey-Landesliga Gruppe 1 ein Fluch, der sich am Samstagabend gnadenlos fortsetzte. Beim EHC Bayreuth 1b gab es nach einer zweimaligen Zwei-Tore-Führung die bitterste Pleite der laufenden Spielzeit und die achte Niederlage in Folge. Nach einem 3:0 und einem 4:1 nach 21 Minuten ließen sich die Chiefs mit anschließenden vier Gegentreffern noch mit einem 4:5 die Butter vom Brot nehmen.   Mehr lesen...

Mobirise

EV Pegnitz – TSV Trostberg  6:2
(2:0, 3:1, 1:1)

"Wir schießen im Schnitt nur zwei Tore, das ist einfach zu wenig, um Spiele zu gewinnen." Die Ladehemmung seiner Offensive brachte Trostbergs Trainer Petr Zachar auch am Sonntagabend zur Verzweiflung. Beim 2:6 in Pegnitz war es einmal mehr die mangelhafte Chancenverwertung, die den Chiefs um den Lohn für eine insgesamt couragierte Leistung brachte. 
Einen positiven Aspekt hatte das Spiel aber für den tschechischen Coach: "Die Disziplin war viel besser, wir haben nur drei Strafzeiten bekommen. So stelle ich mir das vor."   Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg – SE Freising 2:5
(1:0, 0:1, 1:4)

Ein verhängnisvoller Faustschlag und ein famoser Freisinger Torwart haben die Trostberg Chiefs auf die Verliererstraße gebracht. Beim 2:5 gegen die Black Bears offenbarte der TSV seine altbekannten Schwächen: Beste Torchancen blieben ungenutzt, und mit unnötigen Strafzeiten lud man den Gegner zum Toreschießen ein. Nicht nur wegen des identischen Ergebnisses war es fast eine Kopie des vorausgegangenen Spiels gegen Amberg. Die Chiefs machten viel Druck, zeigten großen Kampfgeist, aber schlugen sich gegen einen schlagbaren Gegner buchstäblich selbst.  Mehr lesen...

Mobirise

TSV Trostberg - ERSC Amberg 2:5
(1:2, 1:1, 0:2)

Es wäre mehr drin gewesen. Die Trostberg Chiefs boten dem hohen Favoriten ERSC Amberg am Sonntag lange Paroli, mussten sich am Ende aber mit 2:5 geschlagen geben.
440 Zuschauer strömten zum ersten ersten Heimspiel der Eishockey-Landesliga, Gruppe 1, ins Trostberger Freiluftstadion. Wie erwartet, waren die Oberpfälzer die spielbestimmende, technische bessere Mannschaft, doch Trostberg hielt mit großem Einsatz dagegen.  Mehr lesen..

Mobirise

EV Dingolfing – TSV Trostberg 7:4
(4:0, 1:2, 2:2)

"Wir waren nicht wach, haben das erste Drittel total verpennt", ärgerte sich Johannes Käsmaier nach der 4:7 - Niederlage seiner Trostberger Chiefs beim EV Dingolfing. Denn dass man mit dem hohen Favoriten durchaus mithalten kann, das bewies der restliche Verlauf der sehenswerten Eishockey-Landesliga-Partie. "Da waren wir auf Augenhöhe", so der kommissarische Abteilungsleiter des TSV.

So reichte es auch im vierten Auswärtsspiel in Folge nicht zu den ersten Punkten, doch war eine klare Steigerung im Vergleich zum Vorbereitungsspiel zu erkennen, das Trostberg noch mit 2:15 verloren hatte.   Mehr lesen...

Mobirise

SE Freising - TSV Trostberg 2:1
(1:0, 0:1, 1:0)

Das erste Spiel, dass die Trostberg Chiefs in der Eishockey Landesliga Gruppe 1 und der abgelaufenen Vorbereitung knapp gestalten konnte brachte am Freitagabend in der Freisinger Domstadt auch nicht die ersten Saisonpunkte. Bei den Black Bears stand das Spiel in den 60 Minuten auf des Messers Schneide, am Ende gab es für die Trostberger einen unglückliche 1:2-Niederlage.Je ein Tor fiel in den drei Dritteln in der Weihenstephan-Arena, für ein Eishockey-Match ist das sehr wenig, was aber auch an den guten Leistungen der beiden Goalies Johannes Sedlmeier und Max Kruck lag,
Mehr lesen...

Mobirise

ESC Haßfurt – TSV Trostberg 9:3
(1:0, 3:0, 5:3)

Nichts zu ernten gab es auch im zweiten Punktspiel der Trostberg Chiefs in der Eishockey-Landesliga Gruppe1: Bei Ligaprimus ESC Haßfurt war ohnehin Schadensbegrenzung oberstes Ziel, was zumindest im letzten Drittel mit drei eigenen Treffern gelungen ist. Im Duell "David gegen Goliath" zogen die Chiefs erwartungsgemäß mit 3:9 den Kürzeren. In der Pressekonferenz wurde die phänomenale Leistung von Gäste-Goalie Max Kruck herausgestellt – was er zum Teil alles gehalten hat, war bärenstark.  Mehr lesen...

Mobirise

ESV Waldkirchen - TSV Trostberg 6:1 (2:0, 1:1, 3:0)

Nach der Vorbereitung und angesichts der Personallage war die Auftaktniederlage der Trostberg Chiefs in der Eishockey Landesliga Gruppe 1 beim ESV Waldkirchen erwartet worden, dennoch hielten die Trostberger gut dagegen. Bei der 1:6 - Niederlage kam das am Ende doch hohe Ergebnis in den letzten neun Minuten zu Stande, davor hielten die Chiefs lange ein 1:3. Nicht zufrieden war Trainer Petr Zachar. "Wir haben ein sehr schlechtes erstes Drittel gespielt". "Gegen so einen Gegner musst du Fünf-gegen-Fünf spielen, sonst hast du keine Chance". Waldkirchen trat mit fünf Tschechen und zwei Österreichern an. Mehr lesen...

Copyright © Gerdl 2019 designed by Mobirise - All Rights Reserved