site creation software

News / Infos
TSV Trostberg / Links

Mobirise

Nach Schiri-Attacke: Trostberg sagt Nein zu Gewalt und Respektlosigkeit!

Ein Zeichen gesetzt: Die Trostberg Chiefs formten zusammen mit den Spielern des VER Selb 1b ein "No". Aggression gegenüber Schiedsrichtern hat im Sport nichts verloren, machte Torwart und Abteilungsleiter Johannes Käsmaier deutlich – eingerahmt von den Unparteiischen Nils Timpe und Christian Jürgens, die mit dem darauf folgenden Landesliga-Abstiegsrundenspiel keine Probleme hatten. −Foto: Gerd Rockel

Es war ein absolutes No-Go, was sich Trostbergs Verteidiger Stefan Weberstetter am Sonntag vor einer Woche geleistet hatte. Mit einem "No" auf der Eisfläche hat der TSV Trostberg nun ein Zeichen gesetzt. "Nein zu Aggression und Gewalt gegen Schiedsrichter" – dieses Statement inszenierten die Chiefs am Sonntag gemeinsam mit dem Team des VER Selb 1b vor dem Eröffnungsbully. 

Die Spieler formten die beiden Buchstaben, und Johannes Käsmaier, kommissarischer Abteilungsleiter und Torwart der Alzstädter, sagte über Mikrofon, dass es ihm und dem Verein ein Anliegen sei, dazu beizutragen, dass ein solcher Übergriff nie wieder passiert, "nicht bei uns und nicht woanders". 

Stefan Weberstetter hatte in der zweiten Drittelpause des Spiels gegen Waldkirchen einen der Unparteiischen am Treppenabgang in den Schwitzkasten genommen und zu Boden gestoßen. Der Bayerische Eissportverband (BEV) sanktionierte den Ausraster hart: 16 Monate Sperre und 500 Euro Geldstrafe. 

"Diese Aktion hat Trostberg groß in die Schlagzeilen gebracht – eine Werbung, die wir gar nicht gebrauchen können", betonte Johannes Käsmaier. So etwas dürfe nicht toleriert werden. Es braucht Respekt gegenüber den Schiedsrichtern – getreu dem Motto der aktuellen BEV-Kampagne "No Ref, no Game – kein Schiri, kein Spiel". 


Mobirise

Weberstetter 16 Monate gesperrt 
Negativhöhepunkt für die gebeutelten Chiefs: Stefan Weberstetters Ausraster bei der 4:7-Niederlage gegen Waldkirchen. Darauf hat das Sportgericht des Bayerischen Eissportverbands (BEV) mit einer harten Strafe reagiert. TSV-Verteidiger Weberstetter wird 16 Monate lang bis 31. Mai 2021 gesperrt. Damit dürfte auch seine Zeit in Trostberg der Vergangenheit angehören. TSV-Eishockey-Abteilungsleiter Johannes Käsmaier ärgert sich über den Ausraster des 30-Jährigen: "Es war eine gezielte Attacke gegen den Schiedsrichter, da gibt es nichts zu beschönigen!" Nun fehlt dem TSV ein Spielmacher und der drittbeste Scorer.
Mehr lesen...

Mobirise

Marek Indra geht, Toni Jelinek kommt

Derzeit dreht sich bei den Chiefs das Personalkarussell. Abteilungsleiter Johannes Käsmaier: "Ab sofort gehen Marek Indra und der TSV getrennte Wege." Er informiert, dass der 30-jährige Tscheche zum Ligarivalen EHC Bayreuth wechselt. "In der Abstiegsrunde sind wir dann also Konkurrenten." Es sei bedauerlich, weil Indra ein begnadeter Eishockeyspieler sei, allerdings habe der Stürmer im TSV-Dress die nötige Effektivität vermissen lassen.  Aus Salzgitter kehrt Toni Jelinek zurück. Nächste Woche soll der 25-Jährige zur Mannschaft stoßen.  
Mehr lesen...

TSV 1863 Trostberg e.V

Jahresbeiträge TSV Trostberg   Hier 
Beitragsübersicht der Abteilungen   Hier
Aufnahmeantrag TSV Trostberg   Hier
Beitragsformular Mitglieder der Abteilung Eishockey   Download
Beitragsformular aktive Spieler Abteilung Eishockey    Download

Förderverein Jugendeishockey  Link


Leider fehlen noch einige Seiten und Informationen an denen ich noch arbeite, solltet ihr Fehler finden, bitte medet euch bei mir. DANKE!
Admin/Gerdl  admin@eishockey-trostberg.de

BEV Links

  1. BEV Lizenz - Hier
  2. BEV - DEB Spielerlizenz - Hier

Copyright © Gerdl 2019 designed by Mobirise - All Rights Reserved