simple website templates

Inlinehockey

Das Inline Hockeyteam besteht aus Spielern der
Trostberg CHIEFS
Alzbären Trostberg
und Hobbyspielern

Mobirise

5. Inline Mangfall-Cup 06.07.2019

Inliner wieder erfolgreich: Nico Roßmanith, Wasti Rockel, Flo Schwabl, Gerhard Geissler(stehend v.L.) sowie Maxi Hintermeier, Rainer Roßmanith und Oli Dicu konnten in Bad Aibling den 2. Platz erreichen.

8. Inline Hockeyturnier 01.06.2019

DEL2- und Oberligaspieler sorgen für hohes Niveau – Hockey Town Rosenheim entführt Turniersieg

 Trostberg. „Rundum gelungen und so hochklassig wie noch nie.“ Organisator Oliver Dicu war vollauf zufrieden mit dem Verlauf des 8. Inline-Hockey-Cups am Samstag auf der Betonfläche des Trostberger Eisstadions.

Die Eishockeycracks demonstrierten den Zuschauern eindrucksvoll, dass die schnellste Mannschaftssportart der Welt auch in ihrer Sommerversion mit Inline-Skates und Plastikscheibe äußerst rasant und sehenswert sein kann. Kein Wunder, denn die fünf Mannschaften boten einige prominente professionelle Puckjäger auf. Allen voran der Turniersieger Hockey Town Rosenheim mit einem Trio an aktuellen Oberliga-Spielern: Max Vollmayer (14 Treffer) und Dominik Daxlberger (5) von den Star Bulls Rosenheim sowie der Bad Reichenhaller Hubert Berger (13), der bei den Icefighters Leipzig unter Vertrag steht, schossen Tore wie am Fließband.

Das Team von Oid Reichenhall um die Trostberg-Chiefs-Akteure Flo Schwabl, Michael Sporysch und Christian Mamontow hatte sich sogar mit einem DEL2-Profi verstärkt: Der 23-jährige Berchtesgadener Manuel Edfelder von den Tölzer Löwen traf vier Mal ins Schwarze. Und auch die Star Angels Bad Aibling hatten mit dem siebenfachen Torschützen Christian Neuert vom EHC Freiburg Zweitliga-Niveau zu bieten.

Harte Konkurrenz also für die beiden Gastgeber-Mannschaften. Das Hobby-Eishockey-Team der Trostberger Alzbären, die das Turnier zusammen mit dem TSV-Eishockey-Förderverein ausgerichtet hatten, schlugen sich wacker, mussten sich nur Hockey Town Rosenheim mit 3:7 geschlagen geben und wurden mit drei Siegen Zweiter. Titelverteidiger Trostberg Chiefs hatte einige Ausfälle zu verkraften und kassierte vier deutliche Niederlagen.

Bei sommerlichen Temperaturen waren es im Modus Jeder gegen jeden zehn schweißtreibende, jeweils zwei Mal 15 Minuten lange Spiele. Sportler wie Zuschauer wurden am Grillstand bestens versorgt. Nach der Siegerehrung war auch noch für fußballerisches Rahmenprogramm gesorgt: per Beamer und Leinwand wurde das Champions-League-Finale übertragen.

„Es hat allen großen Spaß gemacht“, freute sich Oli Dicu. „So umkämpft und flott die Spiele waren, so fair ist es auch zugegangen. Es hat keine einzige Strafzeit gegeben.“ Und auch der finanzielle Erlös kann sich sehen lassen. Durch das Startgeld und den Essens- und Getränkeverkauf dürfte es ein vierstelliger Betrag für die Nachwuchsarbeit der TSV-Eishockeyabteilung werden.

DER ENDSTAND 1. Hockey Town Rosenheim 12 Punkte, 40:13 Tore; 2. Alzbären Trostberg 9 Punkte, 26:14 Tore; 3. Oid Reichenhall 4 Punkte, 23:19 Tore; 5. Star Angels Bad Aibling 4 Punkte, 20:36 Tore; 5. Trostberg Chiefs 0 Punkte, 9:36 Tore. - tt

Bilder zum Download hier...

7. Inline Hockeyturnier 07.07.2018

 Bereits zum siebten Mal wurde im Trostberger Eisstadion das Inline-Hockeyturnier -diesmal unter der Schirmherrschaft der Alzbären- ausgetragen. Unter der hervorragenden Organisation von Oli Dicu ( Alzbären Trostberg ) und seinen Helfern war das Turnier bei schönstem Sommerwetter wieder ein großartiges Event.

Am Ende war den ungeschlagenen CHIEFS mit den Topscorern Wayne Grapentine und Florian Wehle - jeweils 12 Treffer - der Sieg nicht zu nehmen. Auf den Plätzen folgen die Teams: Alzbären Trostberg(2.), Oid Reichenhall(3.), Team Hockeytown Rosenheim(4.), Star Angels Bad Aibling(5.)

Zum besten Goalie wurde Sebi Fröhlich von Oid Reichenhall gekürt, der mit 11 Gegentreffern knapp vor Johannes Käsmeierder CHIEFS-13 Gegentore- landete.

Mobirise

Bilder zum Download gibt es hier...

  Fotos: C by Gerdl & Gerti 

Mobirise

Mangfall-Cup am 26.07.2015 Bad Aibling
Inline - Hockeyteam Sieger in Bad Aibling, 16:1 Tore; 11:1 Punkte. Leider fehlt auf dem Bild Willy Bauer, der die letzten beiden Spiele nicht mehr bestreiten konnte. Für ihn kam Sepp Mayer ins Team und Willy musste sich den besten Scorer der Mannschaft mit Nico Roßmanith teilen. Bester Goalie des Turnieres wurde Manuel Strell mit nur einem Gegentreffer.
Foto: Wasti Rockel, Nico Roßmanith, Wayne Grapentine, Manuel Strell, Vorne: Rainer Roßmanith u. Gerhard Geissler

Copyright © Gerdl 2019 designed by Mobirise - All Rights Reserved